Wiko Handy startet nicht mehr – Diese Tipps können helfen

Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Durchschnitt: 1,00 von maximal 5)
Loading...

Bastian Ebert

Ich schreibe bereits seit 2006 über Technik und Mobilfunk - Schwerpunkt sind dabei vor allem neuen Entwicklungen auf den mobilen Markt und immer wieder Handys und Smartphones (und die passenden Tarife). In den letzten Jahren sind dann vor allem Android Themen und natürlich Wiko als Unternehmen und Markt dazu gekommen.

Das könnte Dich auch interessieren …

17 Antworten

  1. Paul sagt:

    Mein wiko ridge 4G ging heute auf einmal aus . Es hatte nicht mehr so viel akku gehabt aber es leuchtet nicht mal mehr was … neustart geht nicht … ich habe es mal zum laden gelegt und schaue mal was passiert . bitte ein paar tipps geben

    • Bastian Ebert sagt:

      Eventuell mal einen kompletten Neustart mit Haltet Power + Volume Up + Volume Down (etwa 10 Sekunden gedrückt halten) versuchen und schauen, ob es dann eine Reaktion gibt. Wenn nicht ist es möglicherweise ein Fall für die Fachwerkstatt :/

  2. andrea sagt:

    hallo

    habe ein wiko lenny 2 es geht nicht mehr an
    was kann ich tun

    habe noch ein wiko lenny da zeigt er mir nur lenny mehr nicht

    • Bastian Ebert sagt:

      Haben denn die Tipps im Artikel geholfen und falls nicht – was für eine Reaktion zeigt das Gerät beim Versuch des Einschaltens (Poer Taste länger drücken)?

  3. Sandra sagt:

    Hallo, ich habe ein Wiko U Feel. Seit einiger Zeit schlissen sich die Apps automatisch. Weiss jemand an was das liegen könnte?
    Merci

    • Bastian Ebert sagt:

      Unter Umständen liegt das am Assistenten bzw. dem Energiesparmodus. Wenn dieser sehr restritiv eingestellt ist, kann es sein, dass Apps sehr schnell beendet werden um Strom zu sparen und den Akkuverbrauch zu senken. Am besten mal direkt in das Energiemanagment schauen und den Modus eventuell testweise aktivieren und prüfen, ob es dann besser wird.

  4. Tilo sagt:

    Hallo,
    mein Wiko Lenny bleibt beim booten immer hängen, beim normalen beim „Lenny“-Bildschim, beim Versuch in den Recovery-Modus (On/Off + Lautstärketaste) zu kommen schon beim ersten Wiko-Bildschirm. Dann geht gar nichts mehr und ich muss den Akku kurz rausnehmen. Auch über USB – egal welcher Zustand – geht gar nichts. Gibt es vielleicht noch irgendeine Chance das Gerät zu retten?

    • Bastian Ebert sagt:

      Wird es noch erkannt und hast du Zugriff darauf, wenn du es an den PC anschließt?

      • Tilo sagt:

        Ne, am PC über USB geht gar nichts. Manchmal wird ein leeres USB-Laufwerk angezeigt, auf das das ich dann nicht zugreifen kann, meist aber gar nichts, also kein USB-Gerät.
        In der Zwischenzeit ist mir jetzt doch ein Factory-Reset gelungen, nützte aber auch nichts – hat sich beim Booten wieder aufgehangen und blieb letztendlich bei einem schwarzen (ganz schwach leuchtendem) Bildschirm 🙁

        • Bastian Ebert sagt:

          Das hört sich dann eher nach einen schwerwiegendem Defekt (eventuell sogar Hardware) an. Da kann am besten die Fachwerkstatt vor Ort weiter helfen und einen Kostenvoranschlag machen.

  5. Tilo sagt:

    Ich glaub, das lohnt sich nicht mehr.
    Trotzdem vielen Dank
    Gruß Tilo

  6. Verena sagt:

    mein wiko ridge 4g funktioniert trotz recovery modus nicht es kommt der startbildschirm und mehr nicht es hängt am strom aber das geht auch net was kann ich noch machen weiß mir keinen rat mehr

  7. F. Eisenberg sagt:

    Wiko Ridge geht nicht in den hier genannten Recovery Modus. Wenn ich genannte Tasten drücke kommt nach mehreren Startversuchen des Wiko (Wiko Anzeige) ein Bildschirm mit blauem Balken-Menue. Die Felder sageb Fast FTM, Essential test, PCBA Test, Full Test ….. etc. Unten am Bildschirm steht Shut Down und REBOOT. Egal welcher Test, Bildschirm, Tasten, Lautsprecher etc. werden getestet und für gut befunden.
    Shut Down schaltet ab, REBOOT versucht zu starten, d.h. Startbildschirm und Ende. Mülltonne? Reparatur dürfte sich wohl kaum lohnen.

    • Bastian Ebert sagt:

      Wird das Handy am PC noch erkannt? Dann könnte man versuchen nochmal die aktuelle Version des Android betriebssystems drauf zu ziehen (Download gibt es auf der Wiko-Seite) und hoffen, dass es damit die Fehler korrigiert.

      • F.Eisenberg sagt:

        Vielen Dank für Ihre Rückfrage. 🙂

        Zwischzeitlich habe ich den Recovery-Modus gefunden. Laut-Taste gedrückt halten, dann Power-Taste für ca. 2-3 Sekunden drücken und loslassen. Beim 3.-4. Versuch, dazwischen immer Neustart-Versuch des Ridge, kommt für ca. 3 Sek. ein schwarzer Bildschirm und das Recovery-Menu erscheint. Allerdings musste ich während der ges. Prozedur die Laut-Taste gedrückt halten.
        Ich habe den Punkt zum Cash löschen gewählt hat er wohl auch gemacht. Aber keine Änderung, Startbildschirm und ……….

        Wird das Ridge – Zustand ausgeschaltet – an den PC angeschlossen, dann startet das Ridge mit dem Startbildschirm und wechselt kurze Zeit später zur Ladeanzeige (große Batterie, 100%). Kurze Zeit später wird der Bildschirm schwarz, die LED ist grün, auf Tasten wird gar nicht mehr reagiert, außer Power Taste lange drücken = Neustart, bekannter Startbildschirm und dabei bleibte es dann. Der PC zeigt kein Wiko Ridge an, eine Verbindung erfolgt offenbar nicht.

        Wird das Ridge gestartet, Startbildschirm …, und nun das USB-Datenkabel angeschlossen, passiert …. gar nix, Startbildschirm steht, LED ist aus, der PC zeigt nichts an, keine Verbindung. (PC = Win 10, 64 Bit)

        Mittlerweile wäre mir ein Totalschaden des Ridge ja fast schon egal. Ein neues Smartphone wäre in der Preisklasse bis 200 Euro machbar, allerdings kein Wiko mehr.
        Aber die Datendateien die ich in den letzten Wochen angelegt habe, … mehr als schmerzhaft. Ja, ja, selbst schuld, Datensicherung außer Acht gelassen. Schuld eigene. Wenn ich wenigstens an die Daten/Dateien käme. Aber offenbar ist das Ridge reif für die Wiederverwertungs-Mülltonne.

        • Bastian Ebert sagt:

          Ja leider, hört sich ganz nach der Tonne an. Wenn das Gerät am PC noch erkannt wird, kann man zumindest darüber versuchen noch etwas zu reparieren oder Daten zu retten, aber wenn auch das nicht mehr geht ist es eher ein Hardwaredefekt und eine Reperatur lohnt sich da kaum und ist auch nur selten machbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.