#WikoBlogfest in der Schweiz

Im folgenden findet ihr einen Gastbeitrag von Daki Vucic, der gestern auf dem #WikoBlogfest war und euch nun hier seine Eindrücke wiederspiegelt. Viel Spaß! /Vincent

20160521_170343

Gestern, am Samstag den 21. Mai, hatte ich das Vergnügen, bei einem Event von Wiko dabei zu sein. #WikoBlogfest nannte sich das Ganze und geplant war eine Einleitung zum Hersteller sowie ein Foto Workshop mit einem Profi Fotografen, Ryan Downes.

Eingeladen wurden unter anderem Blogger aus der Szene Travelling und auch Food. Dabei waren auch Social Media Manager und aber auch ganz einfache Leute die auch nur im entferntesten Sinne etwas mit Internet zu tun haben beziehungsweise nicht Bloggen oder auf Twitter/Facebook aktiv sind, sondern auf Instagram oder einen Shop als Plattform für ihre Produkte nutzen. Ich wurde vom Martin @pokipsie (dem unter anderem pokipsie und GadgetPlaza gehört), der in Partnerschaft mit Wiko das Ganze auf die Beine gestellt hat, eingeladen. Danke nochmals.

edf

Das ganze Befand sich in Zürich in der NietturmBar, etwa sieben Minuten vom Züricher Hauptbahnhof „Sihlquai“, der Start wurde um 15 Uhr angepriesen. Meine Wenigkeit war schon gegen 14:30 Uhr am Start, als Erster angekommen, wurde ich von allen sehr freundlich eingeladen. Beim Eintritt bekam man gleich ein Wiko Säckchen mit allerlei Goodies wie Kugelschreiber, Schlüssenbund, Mousepad etc.

Drei von den Wiko Menschen waren übrigens aus Italien, genauer Milano, gekommen, da jene eher mit der Schweiz in Kontakt sind als zum Beispiel Deutschland – und es näher sei. Matteo war einer davon, und gleich zum Anfang an gab es eine persönliches Gespräch, er hat sich vorgestellt, und geplappert, was das Ganze soll und so weiter.

20160521_153713

Mit der Zeit füllte sich der Raum, ich sah bekannte Gesichter aus der Szene wie den Roger Siegrist (@sigiman) und auch den bloggingtom. Es waren bereits gute zehn Minuten nach 15 Uhr und es hat noch nicht offiziell angefangen – man hatte Zeit sich auszutauschen und so weiter. Ich lernte den netten Silvan (glutenfreiewelt) und Dario (thewinduck) kennen. Man kam leicht ins Gespräch, auch wenn wir nicht im gleichem Bereich unseren Fokus haben, man befand sich irgendwo auf einer Ebene. Toll.

Kurz vor 16 Uhr ging der Sales Manager von Wiko Schweiz, Ismael Benotmane, nach vorne und begann die Ansprache zu Wiko. Jener erläuterte die Firmenphilosophie, wann und wo diese entstanden ist und viele weitere Details.

20160521_154133

Das kommende Wiko U Feel und U Feel Lite wurden kurz auch erwähnt. Die beiden Smartphones kommen demnächst auf den Markt und waren auch drei Mal zu gewinnen beim Fotoworkshop. Der Fotograf Ryan Downes war dafür zuständig. Er erzählte, wie man quasi aus jedem Winkel eine richtige Aufnahme machen kann und wie die nötigen Hilfsmittel wie Kontrast, Helligkeit und diverse Filter ein Bild deutlich verbessern können.

Ein wenig überraschend kam dann ein Wettbewerb: in drei Bereichen konnte man gewinnen. Die Jury wählt ein geschossenes Bild vom Wiko Smartphone, der Pro-Fotograf wählt eins und eins mit den meisten Interaktionen auf den sozialen Netzwerken, konnte gewinnen. Als von dem die Rede war überlegte ich gleich ein Motiv und schaute mich im Raum genauer rum. Bam. Ich hatte eine Idee. Nebenbei gab es ein Apero, die netten Leute von der Küche brachten immer wieder Leckereien wie gefüllte Mini-Croissants „Schinkengipfeli“ oder aufgespießte Geflügelstückchen. Nomnom!

Jeder Tisch (drei bis fünf Leute an einem) bekam jeweils ein Wiko Smartphone und konnten loslegen. Da ich davor schon überlegte, ging ich zur Treppe und schoss das erste Foto überhaupt – mit dem Huawei P9 und der Monochrom Linse, bearbeitete es kurz mit der App MIX (empfehle ich an dieser Stelle hart) und schickte es in die Welt auf Twitter. Natürlich durfte man auch mehrere Fotos schießen.

In der Zwischenzeit konnte man mit dem Ryan (@ryandownesphotos) oder auch Marc (von OCaholic.ch) über Ideen, Motive und die Bearbeitung plaudern. Die Zeit verging wie im Flug. Ich unterhaltete mich mehrmals mit diversen Leuten zu Wiko oder auch persönlich, weil man sich zum ersten mal IRL sieht, und vorher nur Kontakt via Twitter hatte.

Irgendwann war der Ryan wieder vorne und kündigte an, die Sieger wären bekannt und gleich würde es losgehen. Der Erste wurde (von ihm gewähltes Foto) nach vorne gerufen, dies war ich. Ihm gefiel meine Aufnahme (die Erste auf der Treppe) und meinte, ich hätte es sehr speziell, aber einfach, in Szene mit dem Schatten, umgesetzt. Ich war erstaunt, und bekam einen Applaus.

JPEG_20160521_195843

Der Zweite Gewinner bzw. die Gewinnerin (mit den meisten Likes) war die Sarah (@sarahrita81) und die Dritte (von der Jury gewählt) war die Lovey (@Knotenbleistift).

IMG_20160522_162057

 

Jeder Sieger bekam noch einen Gutschein von smartbox für eine Nacht in einem Hotel nach Wahl. Cool, thanks!

IMG_20160522_162027

Zum Schluss gab es noch weitere Verpflegung und die Kellner/Barkeeper haben Sekt ausgetragen oder auch Getränke nach Wahl. Es war eine gute Stimmung, und es war genug Zeit da, um sich weiter zu unterhalten. Die ersten gingen rasch, ich blieb quasi bis zum Ende, gegen 18:40 verließ ich die Runde und machte mich auf dem Weg.

Zum gestrigen Tag gibt es übrigens auf meinem YouTube Kanal einen VLOG (Achtung, Schweizerdeutsch! ;)).

The following two tabs change content below.
Anonymous

Daki Vucic

Anonymous

Neueste Artikel von Daki Vucic (alle ansehen)

1 Reaktion

  1. 23. Mai 2016

    […] WikoBlogFest in der Schweiz […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.