Wiko Highway Star 4G & Pure 4G: Namen + Design der ‚unbekannten‘ Smartphones

Vor zwei Tagen teaserte Wiko ein Gewinnspiel auf dem MWC 2015 an, bei dem man neben dem Ridge 4G und den Ridge Fab 4G auch zwei weitere Smartphones gewinnen kann. Von diesen waren jedoch nur die Umrisse zu erkennen, nun wissen wir aber aus einem mittlerweile gelöschten Tweet ein klein wenig mehr über die mysteriösen Smartphones.

Wiko Highway Star 4g pure 4g

Gut, sehr viel wissen wir dann doch nicht. Weder Datenblatt, noch hochauflösende Bilder oder Preis stehen uns zur Verfügung, doch ein bisschen mehr Informationen haben wir nun tatsächlich. Gestern twitterte der offizielle französische Account von Wiko erneut über das Gewinnspiel, diesmal gab es aber einen Flyer zu sehen. Was anscheinend nicht bedacht wurde: Auf dem Flyer waren die Handys nicht als Umriss mit Fragezeichen und ohne Name dargestellt. Der Tweet wurde mittlerweile wieder gelöscht, ob die Veröffentlichung ein Versehen war oder als ‚kleine Werbung‘ gedacht war, wissen wir nicht.

Definitiv wissen wir nun aber die Namen der beiden, bisher unbekannten, Phones: Wiko Highway Star 4G und Wiko Highway Pure 4G werden sie heißen. Der Name Highway stand bisher immer für die Oberklasse, wahrscheinlich wird sich das auch nicht geändert haben. Anhand des „4G“ können wir erkennen, dass beide Handys LTE-Fähig sein werden. Außerdem sehen wir beide Gerätefronten. Wiko bleibt seiner Designlinie treu, große Veränderungen gibt es nicht. Jedoch gibt es wie schon beim Ridge (Fab) 4G keine Hardware Buttons mehr. Interessant ist aber, dass es ab sofort wohl kein pures Android ohne Anpassungen mehr geben wird. Die Oberfläche, die es bereits auf dem Ridge 4G und Ridge Fab 4G zu sehen gibt, werden wir in Zukunft wahrscheinlich auf allen Smartphones der Franzosen finden.

Das Wiko Highway Star 4G und das Wiko Highway Pure 4G werden wir höchstwahrscheinlich auf dem MWC 2015 in Barcelona zu sehen bekommen. Dort werden wir wohl auch Preis und Release-Datum erfahren. Da sich die Geräte aber vermutlich in der Oberklasse ansiedeln, tippe ich schon jetzt auf einen Preis von 300 Euro bis 400 Euro.

via @WikoMobile auf Twitter

The following two tabs change content below.
Anonymous
Schüler, Android Enthusiast, Xiaomi Besitzer, Wiko Sympathisant, 14 Jahre alt
Anonymous

Vincent

Schüler, Android Enthusiast, Xiaomi Besitzer, Wiko Sympathisant, 14 Jahre alt

7 Antworten

  1. David David sagt:

    Hatte insgeheim auf das „Mazing“ gehofft 🙁
    Warum weg vom Stock Android ? War bei mir ein Kaufgrund für das Rainbow!

    • Warum Wiko diesen Weg geht, wissen wir nicht. Begeistert bin ich aber auch nicht.

    • Björn Björn sagt:

      Wenn es „nur“ das Stock Android wäre, wäre es nur ein Ärgernis.
      Dazu kommen aber noch OnScreentasten, das Festhalten am CombiSlot und die gravierende Verschlechterung des Preis-/Leistungsverhältnis (man vergleiche die technischen Daten des Ridge mit dem Archos 50 Diamond)
      Es hat, zum Beispiel, ein halbes Jahr gedauert bis es jemand geschafft hat das Rainbow im Preis zu unterbieten ohne dabei Features zu streichen (das neue Honor Holy)

      Bin wenig begeistert, dass Wiko entschieden hat so ziemlich jeden Aspekt zu verbannen, der die Marke so komentenhaft hat aufsteigen lassen (2. in Frankreich, gleichauf mit HTC in Deutschland).

      Bin von daher eher pessimistisch, was den MWC angeht

      • Hi Björn,
        Ich muss dazu sagen, auch ich nutze kein Stock Android und bin trotzdem zufrieden. Ich nutze MIUI 6, welches aber seit mehreren Jahren existiert, von Community und Hersteller entwickelt wird, auch in der Beta-Version fehlerfrei läuft, alle Features hat die man braucht. Dazu kommt, dass es trotz riesigen Anpassungen noch einigermaßen Ressourcenschonend ist und mein Handy genügend Power hat. Bei Wiko bin ich leider auch ein wenig Pessimistisch, aber bevor wir endgültig urteilen, sollten wir uns die neue Oberfläche erstmal in Ruhe und vollständig anschauen.
        Die On-Screentasten sehe ich weder als Vorteil, noch als Nachteil. Das liegt wohl im Auge des Betrachters.
        Das sich das Preis-/Leistungsverhältnis verschlechtert, würde ich nicht unbedingt sagen. Aber mal schauen, was uns denn dann tatsächlich zum MWC erwartet 😉

        • Björn Björn sagt:

          Hi Vincent,
          ich wollte auch nicht sagen, dass Stock Android das Beste für den Alltag sein muss, sondern dass es die meisten Möglichkeiten bietet.
          Das MIUI von deinem Xiaomi ist schließlich nix anderes als eine Custom ROM, die eine Community rausgebracht hat WEIL sie die Schnauze voll hatten von Touchwiz und Co 🙂
          (Auch wenn diese ROM, ähnlich wie CM, inzwischen auch vorinstalliert auf einigen Geräten läuft)
          Aber zum Thema: für mich! gehörte das Nexusfeeling der Wikos zu den Vorteilen. Ich habe zwar schon von Leuten gehört, die sich über die fehlende Bloatware bei Wiko beschweren, aber da gehöre ich einfach nicht zu.
          Die Onescreen-Tasten sind für mich ein Nachteil, da das Display in vielen Situationen damit einfach kleiner wird. Kann man beim Tablet machen, beim Phone imho nicht.

          Das PLV war bei Wiko bisher bei den allermeisten Modellen beeindruckend bis unreal, das ist es, zumindest beim Ridge, einfach nicht mehr. Ein preisgleiches, besser ausgestattetes Modell gab es bei Einführung von Darkxxxx, Rainbow, Bloom, Slide, Highway Sign uvm einfach nicht auf dem deutschen Markt. Damit will ich nicht sagen, dass das Ridge überteuert wäre, aber es ist einfach nicht so Wikotypisch günstig wie bisher. Wo ich bis jetzt auf die allermeisten Fragen zum PLV immer Wiko gesagt habe, kommen jetzt halt andere Marken dazu, die gleichauf sind oder gar ein besseres PLV haben.
          Damit einher ging übrigens auch eine appleähnliche Wertstabilität.

          Ist natürlich kein endgültiges Urteil sondern die Momentaufnahme bei Vorstellung des Ridge (das echt schön ist, aber auch etwa 40Euro zu teuer).
          Ich lasse mich gerne positiv überraschen, bleibe aber vorsichtig pessimistisch. Der MWC (ich zähle schon die Stunden) wird es zeigen

  2. LaLeLu LaLeLu sagt:

    Da der Launcher von Android 4.4.2 und höher Apps auf dem Homescreen vergisst, wenn Sie auf die SDCard verschoben sind, finde ich ärgerlich !!! Habe desshalb den Apex-Launcher drauf. Da zukünftige Android Versionen bei der SDCard-Unterstüzung immer mehr zurückgefahren werden, (vermute ich) hat Wiko (die das Verschieben bis jetzt noch untertützen) auf einen anderen Launcher gesetzt. Somit sehe ich das erst mal Postiv und lass mich überraschen. Stock-Rom ist nicht immer das Beste … Es ist oft der Kompromiss aus allem für alle …

    • Björn Björn sagt:

      Wenn nur der Launcher geändert wurde ist das auch kein Problem. Schlimmer wirds, wenn aus lauter Spiellust seitens der Programmierer noch jede Menge nutzlose Änderungen im Menü etc vorgenommen wurden. Dann kann es bei Apps zu Kompatibilitätsproblemen kommen, die von den Appdesignern behoben werden müssen. Deshalb steht in vielen Appbeschreibungen im Changelog sowas wie „solved problem with Touchwiz/Sense/EmotionUI etc“
      Ob diese Appdesigner sich die Zeit nehmen um einen Exoten wie Wiko zu unterstützen, ist dann die andere Frage, genauso wie lange da eine Änderung auf sich warten lassen würde. DESHALB ist Stock Android (oder AOSP um es richtig auszudrücken – StockROM ist, im Gegensatz zur CustomROM einfach die original-Firmware des Gerätes, also bei Samsung zB ein Touchwizbasiertes ROM) ein Riesenvorteil. Apps werden auf Nexusbasis designed – also AOSP. Daher ist AOSP tatsächlich das Beste.

      Die SD-Unterstützung, zumindest das Auslagern von Apps, ist übrigens im AOSP komplett rausgefallen. Das Verschwinden von Symbolen liegt daher an den mangelhaften Anpassungen seitens des Herstellers, die zwar die Funktion nachträglich wieder eingebaut haben, aber bei der Anpassung des Launchers nicht sorgfältig genug waren. Kann natürlich passieren, aber ist daher kein Fehler von AOSP.

      Das mir der Launcher, der vorgestellt wurde nicht gefällt ist eine ganz andere Baustelle. Hat keinen Appdrawer – daher nix für mich. Aber sowas lässt sich mit Apex (den ich selbst nutze) und ähnlichem recht einfach lösen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *