Wiko Verkaufszahlen – weniger als 3,8 Millionen Modelle im 2. Quartal 2019

Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Durchschnitt: 2,00 von maximal 5)
Loading...

Bastian Ebert

Ich schreibe bereits seit 2006 über Technik und Mobilfunk - Schwerpunkt sind dabei vor allem neuen Entwicklungen auf den mobilen Markt und immer wieder Handys und Smartphones (und die passenden Tarife). In den letzten Jahren sind dann vor allem Android Themen und natürlich Wiko als Unternehmen und Markt dazu gekommen. Mehr zu mir und meinem fachlichen Hintergrund: Wer schreibt hier?

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Claudia sagt:

    Ich finde den Blog prima und habe schon mehrfach hier Hilfestellung gefunden. Danke dafür!
    Allerdings bin ich von meinem Wiki View XL und auch dem Hersteller schwer enttäuscht, daher würde ich mir kein Wiko Smartphone mehr kaufen. Zum einen gab es seit dem Kauf nicht ein einziges automatisches Systemupdate, während in der Familie ALLE anderen Geräte von anderen Marken im gleichen Zeitraum mehrere bekamen. Sicherheitspatch Wiko unverändert aus 2017…
    Außerdem lädt das Gerät nach gerade mal 15 Monaten den Akku nicht mehr. Tricks und Werksreset haben nicht geholfen, Reparaturservice (Mediamarkt und Handyschrauber in der Innenstadt) winken ab, da sie weder Ersatzteile bekommen, noch die Reparatur sich rechnen würde. Neupreis 190€ – Reparatur zwischen 80 und 120€. Für jemanden mit einem Einkommen auf Hartz IV Niveau ist das bitter.
    Fazit für mich: Nie wieder ein Gerät dieser Firma, egal wie sehr ein Verkäufer es anreist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.