Neues Gerät von Wiko: Wiko Fizz

Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren …

11 Antworten

  1. Sebastian sagt:

    Na klingt doch gar nicht mal so übel. Endlich mal ein kleines Gerät MIT Blitz.
    Der 1,7 GHz Prozessor sollte mit der geringen Auflösung auch leichtes Spiel haben, könnte ein schnelles Gerät werden.
    Könnte ich mir vorstellen, suche schon länger ein kleines Dual SIM Gerät das auch einen Blitz hat. Ein Gerät ohne kommt mir nicht ins Haus.

    • Vincent Höcker sagt:

      Hi Sebastian,

      Du hast Recht, das Fizz ist ein feines Gerät. Leider muss ich dir mitteilen, dass der Prozessor nur mit 1 GHz getaktet ist. Das war leider ein Schreibfehler von mir, was mir sehr leid tut. Trotzdem sollte das aber auch Leistung haben. Trotzdem nochmal danke für deinen (ungewollten) Hinweis.

      Liebe Grüße
      Vincent

  2. Sebastian sagt:

    Hallo,

    So tragisch finde ich die 1 GHz bei diesem Gerät jetzt nicht. Für mal kurz was im Internet nachzuschlagen, Musik zu hören oder Angry Birds reicht das allemal aus. Von den techn. Daten her ist es ziemlich mit dem Galaxy S3 Mini zu vergleichen und das alles geht soweit ohne Probleme damit.
    Evtl. könnte sich aber der etwas kleine Arbeitsspeicher negativ auswirken. Aber so schlimm wirds wohl nicht werden.

    Neben meinem Darkmoon habe ich noch ein altes Vodafone Smart 2 als 2.Gerät. Da merkt man aber immer mehr dass der 800 MHz Single Prozessor überfordert ist. Das Fizz wäre auf jeden Fall ein Fortschritt. Vielleicht kann ich mir ja auch ein Testexemplar ergattern:-)

    Gruß Sebastian.

  3. Sebastian sagt:

    Hallo,

    hat das Fizz eigentlich eine Benachrichtigungs-LED? Wenn es diese hat würde ich in Erwägung ziehen mein Darkmoon dafür einzutauschen.

    Gruß Sebastian

    • Vincent Höcker sagt:

      Hi Sebastian,
      Ob das Fizz eine Benachrichtigungs-LED hat, kann ich dir leider nicht sagen. Ich habe Gegooglet aber kein Ergebnis gefunden. Jetzt habe ich via Google Plus Wiko die Frage gestellt 😉

      Allerdings würde ich das Darkmoon nicht für das Fizz eintauschen, da das ja, von den Daten her, ein Rückschritt ist 😉

  4. Sebastian sagt:

    Hallo,

    super, na dann kommt es mal in meine engere Auswahl.

    Ein Rückschritt wäre es, aber das was ich zur Zeit mit dem Darkmoon mache kann ich leicht auch mit dem Fizz machen. Ich surfe mit dem Darkmoon sehr selten, ich zocke genauso wenig, ich nutze es hauptsächlich um Termine und Notizen etc zu verwalten. Hauptgrund war eben die Dual-SIM Fähigkeit um Privat und Arbeit zu trennen. Das geht auch mit dem Fizz. Davon abgesehen habe ich zum surfen und zocken ja noch mein iPhone.
    Und ich bin einfach kein Freund von großen Handys, wenn man ein paar mm oder cm sparen kann nur her damit. Darum wurde es ja schon das Darkmoon und nicht das Darknight.

    Gruß Sebastian

  5. Martina Gabay sagt:

    Hi Vincent,
    Vielen Dank für den Beitrag!
    Ein super Gerät, vor allem auch wegen der Dual Sim. Ohne Root-Berechtigung und Link2SD ist der interne Speicher aber zu knapp. Weisst du, ob eine Anleitung zum Rooten geplant ist?
    Gruss, Martina

  6. Anton Gries sagt:

    Hallöchen,
    ich habe das Fizz von einem Freund bekommen, der es nur als Ersatz für sein Samsung Galaxy S2 gekauft hat. Er hat es nur 1 Monat benutzt und dann habe ich es bekommen. Nun zu meinem Problem: ich habe letztens ein bisschen gespielt und das Display ging aus. Ich dachte mir nur, dass der Akku leer war und ich habe es zum Laden angesteckt. Am nächsten morgen bekam ich es aber auch nicht eingeschaltet und die LED die beim laden normalerweise rot leuchtet war auch aus. Brauch dringend Hilfe, da ich keinen Ersatz habe.

    MfG Anton

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.