Wiko: Wipe cache partition löschen

Damit die erste Cache Art von dem Gerät erfolgreich gelöscht werden kann, benutzt man einen Hard Reset dafür. Was die Nutzer dabei bedenken sollen, ist dass die Daten, die auf dem Handy gespeichert sind möglicherweise (!) verloren gehen können, daher lohnt es sich, diese zu speichern und einen Backup zu machen. Um den Hard-Reset durchführen zu können, muss man zuerst das Gerät ausschalten. Ist es einmal aus, muss man die Tastenkombination „Einschaltknopf“ + „Lautstärke-leiser“ bzw. „Lautstärke-lauter“ betätigen. Dadurch wird das Gerät im Recovery Modus gestartet. Danach soll eine Anzeige des Modus zu sehen sein. Mit der Lautstärke-Taste scrollt man in der Anzeige und sollte mit deren Hilfe die Option „wipe cache partition“ finden. Um diese Wahl zu bestätigen, klickt man mit dem Einschaltknopf drauf. Das Gerät sollte dann anschließend neugestartet werden, damit die Änderungen in Kraft treten. Man empfehlt den „wipe cache partition“ dann zu löschen, wenn das Handy bestimmte Fehler aufweist und sehr langsam funktioniert. Auch wird der Speicherplatz zum Teil freigeräumt.

Dalvik-Cache beseitigen

Bei diesem Vorgang wird es wieder etwas komplizierter. Um den Dalvik-Cache löschen zu können, muss man das Gerät in dem Custom-Recovery Modus starten. Bei den Samsung Geräten eignet sich dafür die Tastenkombination „Lauter-Taste“ + „Home-Taste“ + „Einschaltknopf“, die man auch erst nach dem das Handy ausgemacht wurde betätigen soll. Erscheint die Anzeige des Recover Modus, sucht man dann nach dem Punkt „Advanced“. Dort wählt man die Option „Wipe Dalvik Cache“, die man mit „Yes Wipe Dalvik Cache“ bestätigt. Danach sollte das Gerät etwas länger die Prozedur durchführen.