Wer ist eigentlich Wiko Mobile?

Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren …

16 Antworten

  1. Michael sagt:

    Hallo, nett geschrieben, allerdings ist dir ein kleiner Fehler rein gerutscht; nicht alle Modelle haben einen wechselbaren Akku – siehe Wiko Darkside.

    Gruß Michael

  2. Jack sagt:

    Meiner Ansicht nach leider nicht zu empfehlen.
    Der Austausch bzw. Reparatur eines Displays bei Wiko kostet ca. 50% des Neupreises eines Geräts .- Darkside!
    Prädikat – WUCHER!

    • porky sagt:

      versicherung abschließen 6 euro alle 3 monate und bekommst instant neues handy wen i was ist ….. für handys ab 200 euro lohnt es sich auf jeden fall 😛

  3. Klaus Wilhelm sagt:

    ich verstehe nicht warum hier solche Unwahrheiten geschrieben werden.wiko stellt keine Handys her sondern vertreibt unter seinem Namen Handys aus Indien,das wiko highway heißt in Indien Mikro Max Canvas Knight A350 und kostet dort nur 237 Euro 59 dieses Handy gibt es in 3 Farben die Farbe schwarz gold gibt es nur in Indien

    • Lala sagt:

      Mal darüber nachgedacht, das die Inder vielleicht auch nicht selber entwickeln, sondern auch nur bei Tinno (www.tinno.com/en) ihre Produkte in Private Label Aufmachung beziehen?

  4. dieter jacob sagt:

    das wiko lenny ist unter 90 Euro zu bekommen und funktioniert super.
    Da 1 Jahr garantie und 2 jahre gewährleitung garantiert sind lohnt eine versicherung meines erachtens nicht. Und nach 2 jahren das alte verkaufen und ein neues kaufen das rechnet sich.

    • Michael sagt:

      Dem stimme ich zu, ich bin durch Zufall auf Wiko aufmerksam geworden weil ich ein Dualsim brauchte. Und bin voll zufrieden im Gegensatz zum Samsung Galaxy Dualsim was ich vorher hatte. Beim Wiko Lenny stimmt Preis und Leistung.

  5. srbijanac sagt:

    Bin sehr zufrieden mit wiko

  6. Astrid sagt:

    Kann mir jemand eine Adresse nennen wo ich die Firma finde damit ich mein Handy ein schicken kann?

  7. Fred sagt:

    Ich bin mit meinem Wiko Lenny sehr zufieden. Es ist doch nicht wichtig wo oder durch wen Wiko es herstellen läst, sondern ob die Versprechungen die Wiko macht auch eingehalten werden. Es giebt tausende Produckte die mit nahmhaften Herstellern versehen sind aber auf der ganzen Welt irgendwo Hergestellt werden. Sie werden nach den Vorgaben des Auftraggebers hergestellt und müssen dem auch standhalten. Sollen also Geräte nur da hergestellt werden wo der Sitz der Firma ist, oder kann man nicht auch anderen Ländern ( wie Indien zum Beispiel die auch sehr gutes Fachpersonal hat) mit in die Produktion einbeziehen. Natürlich werden Geräte der gleichen Bauart in einigen Ländern anders benannt, weil das Wort Lenny vieleicht nicht in dem Wortschatz von einem Land passt.Aber in Deutschland past das Wort Lenny sehr gut zu diesem Gerät. Für mich ist das Wiko Lenny ein sehr Gutes Gerät im Preis und in seiner leistung. Also was will man ?

  8. Stephan Schütt sagt:

    Liebe/r WIKO TEAM ich habe neue handy gekauft und zwar WIKO LENNY 4 Wochen später dann automatisch startet nicht mehr ? ich habe garnicht gemacht nur eingeschaltet ?

    mit freundlichen grüßen

    stephan schütt

    • Vincent sagt:

      Hi Stephan,
      wir sind nicht das offizielle Wiko-Team, sondern nur ein inoffizieller Blog. 😉
      Du kannst es mal mit einem Factory Reset (bit.ly/WikoFactoryReset) oder einer Stock ROM (bit.ly/WikoStockROM) versuchen. Wenn das nichts helfen sollte, musst du es mal beim SUpport (bit.ly/WikoSupport) probieren.
      Gruß

  9. Rolf sagt:

    Hi, auch meinen Tropfen Senf dazu: ich bin superzufrieden mit dem Wikio Pulp, weil ich 2 SIMs und eine MicroSD simultan nutzen kann. Mein Junior wollte gerne LTE und sit mit dem Pulp 4g sehr zufrieden. Aus meiner Erfahrung brauchten die Geräte dn Vergleich (in der Familie sehe ich es täglich) mit dem Huawei P9 Lite und OnePlus x nicht zu scheuen. Wechselakku, relativ gute Kamera, schnelles GPS finden, etc.
    Kleinigkeiten nehme ich bei dem Preis (< 150.- neu, beide Wikos für 75.- ca. 3 Monate alte gebraucht erstanden.) in Kauf: "Blitz" Helligkeit nicht Top, Status LED nur 2 Farben, Helligkeitssensor etwas träge (für Nomalbetrieb gut, für Lichtmessungen zu langsam.)

  10. Bob sagt:

    Hallo!
    Ich habe seit Dezember das WIKO uPulse Lite. Habe es in einer Sonderaktion für 109€ gekauft (ca. 40€ unter dem damaligen günstigsten Preis).
    Ich war zunächst sehr angetan von dem Gerät. Sehr gute Ausstattung zum Top-Preis. Hatte es vor allem gekauft wegen des großen internen Speichers (32GB, sonst eher bei Geräten ab 300€ zu finden), zusätzlich ein SD-Karten Slot ohne dafür die Dual-Sim Funktion zu verlieren (also ein Triple Slot anstelle des sonst üblichen Hybrid-Slot. Auch das eher selten).
    Auch sonst kann man über die Hardware des uPulse Lite nicht meckern.
    Das uPulse Lite hat übrigens auch einen fest verbauten Akku (allerdings nicht verklebt, sondern verschraubt. Wem Garantie egal ist und einen Akku besorgen kann, dürfte ihn ohne Probleme selbst wechseln können)

    Aaaaber…..
    Zuerst fiel mir auf das der Akku recht schnell schlapp machte-, obwohl er mit 3000mA/H eigentlich recht üppig bemessen ist.
    Als ich dem versuchte auf den Grund zu gehen, stellte ich fest, das permanent Daten gesendet wurden (was sich auch in nennenswerten Maß auf mein Datenvolumen auswirkte. Sprich: Es wurden innerhalb von 30 Tagen über ein Gigabyte Datenvolumen verbraucht/versendet). Welche App dafür verantwortlich war und wohin welche Daten versendet wurden konnte ich allerdings nicht herausfinden.
    Nach langer Zeit war dann auch mal ein UpDate verfügbar, von dem ich mir Besserung versprach in Bezug auf das mysteriöse (und teure) versenden von Daten.
    Nach dem UpDate war das Problem immer noch da. Und zusätzlich hatte ich jetzt drei Apps von Facebook (ich hasse Facebook, brauch den Mist nicht), die sich nicht deinstaliieren liessen.

    Seitdem habe ich das Phone zurückgesetzt. Keine SIM-Karte(n), keine W-Lan Verbindung. Ich nutze es inzwischen nur noch als MP3-Player.
    Ein Custom-Rom (LineageOS) lässt sich leider auch nicht aufspielen, da der Bootloader gesperrt ist.

    Mein Fazit*:
    Hardware: WIKO bietet einwandfreie Hardware zu einem absolut günstigen Preis. Auch die QWualität/Verarbeitung ist in Ordnung!
    Software: Die Software ist mit nicht deinstallierbaren Drittanbieter-Apps und datenfressender Spyware absolut indiskutabel (unbrauchbar). Es macht die anderen Vorzuge komplett zunichte.
    WIKO Smartphones sind daher NICHT empfehlenswert!

    * Ich weiß nicht ob dies auch auf andere Modelle zutrifft, oder ob die entsprechenden Apps mittlerweile entfernt wurden. Zumindest sollte bei derart verseuchter Software die Möglichkeit bestehen, ein Custom-Rom aufzuspielen. Hat wohl seinen Grund, warum das uPulse Lite und inzwischen auch das größere uPulse nach nur ca. einem Jahr aus dem WIKO Programm verschwunden sind.

  1. 9. Dezember 2013

    […] WER IST EIGENTLICH WIKO MOBILE? […]

  2. 26. Mai 2014

    […] […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.