Wiko Selfy: LTE Version offiziell, kommt wohl nicht nach Deutschland

Letzte Woche berichteten wir über das Wiko Selfy. Das Gerät war auch der thailändischen Seite von Wiko aufgetaucht und soll besonders mit einer guten Frontkamera für Selfies überzeugen. Die technischen Daten siedeln sich in der Mittelklasse an. Das heißt in etwa: MT6735M 1 GHz Quad Core Prozessor, 1 GB RAM, 8 MP Kamera vorne und hinten, 4,8 Zoll AMOLED HD-Display. Mehr dazu an dieser Stelle nicht, wer die Spezifikationen noch einmal ganz genau und im Detail wissen will, schaut sich diesen Post an 😉

Wiko Selfy

Wiko Selfy und Selfy 4G – Wo liegt der Unterschied?

Wie der Name schon sagt, der hauptsächliche Unterschied ist der Funkstandard LTE / 4G. Zudem kommt im Selfy 4G ein anderer Prozessor zum Einsatz, der zwar auf dem Papier schwächer, in der Realität aber stärker sein soll (Selfy: MT6582 1,3 GHz Quad Core |  Selfy 4G: MT6735M 1 GHz Quad Core). Auch das Betriebssystem ist leicht verändert, beim normalen Selfy kommt Android 5.0 Lollipop zum Einsatz, bei der LTE-Version Android 5.1 Lollipop.

Ebenfalls fällt bei genauerem Betrachten des Lieferumfangs auf, dass thailändische Kunden (Selfy) in der Verpackung einen Selfiestick finden werden. Französische Kunden (Selfy 4G) bekommen dieses dagegen nicht mitgeliefert.

 

Wiko Selfy

 

Erhältlich wird das Handy in Frankreich ab dem 21. August für 199 Euro sein. Zu kaufen gibt es das Gerät dann den Farben Schwarz, Weiß, Mint und Beige.

Kommt das Selfy 4G nach Deutschland?

Vermutlich leider nicht. Wiko Germany teilte uns auf Anfrage mit, dass es mehr als unsicher sei, ob es in Deutschland auf den Markt kommen werde. Vorerst bleibt für am Selfy 4G interessierte Deutsche wohl also nur der Weg eines Exports aus Frankreich übrig. Sollte sich jedoch wie beim Ridge Fab 4G zeigen, dass ein großes Interesse besteht, könnte es sein, dass das Selfy 4G doch noch den Weg in unsere Landen findet.

via Wiko Mobile Facebook

 

 

The following two tabs change content below.
Anonymous
Schüler, Android Enthusiast, Wiko Besitzer, 15 Jahre alt
Anonymous

Vincent

Schüler, Android Enthusiast, Wiko Besitzer, 15 Jahre alt

4 Antworten

  1. Rco Rco sagt:

    In den nächsten Wochen möchte Wiko Infos zu den Lollipop-Updates herausgeben. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.