IFA 2015: Unser Besuch bei Wiko

Am vergangenen Wochenende waren wir (Rainer und ich) – wie ihr sicherlich mitbekommen habt – zu Besuch auf der IFA in Berlin. In diesem Artikel will ich euch meine Erlebnisse schildern und wie ich die IFA in Bezug auf Wiko erlebt habe.

Wiko Event IFA 15

Der berühmte Berliner Messeturm

Es war das erste mal, dass ich so eine Messe besucht habe und demzufolge war ich natürlich komplett geflasht, als ich das Messegelände betreten habe. „Man ist das riesig“ dachte ich. Denn die Messehallen erstrecken sich über rund 160.000 m², mehr als 22 Fußballfelder!

Als wir also am Freitagabend gegen 17:50 Uhr am Osteingang ankamen, suchten wir Halle 25, in der das angekündigte Event für Journalisten und Blogger von Wiko stattfinden sollte. Das war aber gar nicht so einfach, denn wie gesagt, die IFA ist seeeehr groß und weder Rainer noch ich waren jemals auf der Messe Berlin.

Zum Glück gab es aber Shuttlebusse für Leute mit Akkreditierung. Einer dieser Busse brachte uns dann innerhalb weniger Minuten zur Halle 25 und so kam es, dass wir sogar noch ein paar Minuten Zeit hatten. In dieser Zeit haben wir uns schon mal einige andere Stände angesehen und waren noch viel mehr beeindruckt. Wow, wirklich toll, was die Hersteller hier zu bieten haben!

Gegen 18:25 – fünf Minuten vor Start des Events – haben wir uns dann beim Wiko Stand eingefunden und von den netten (aber leicht überforderten 😉 ) Hostessen einen Wiko-Presseausweis bekommen.  Dann ging das Event auch schon los – Naja, fast. Es gab noch ein paar Probleme mit der Technik, davon ließ man sich aber nicht aus der Ruhe bringen und sagte locker

Dont’t worry, our technology is better than this technology.
(Keine Sorge, unsere Technik ist besser als diese Technik.)

Leider waren unserer Plätze nicht in der vordersten Reihe, so dass wir nicht alles gut verstehen konnten. Das war aber nicht ganz so schlimm, denn glücklicherweise war der Bildschirm sehr groß und sehr weit oben angebracht, so dass wir alle wichtigen Dinge mitbekommen haben.

Wiko Event IFA 15

Die Präsentation startet!

Bei der Präsentation, die circa 20 Minuten dauerte, wurde zuerst über die eigene Marke und die steile Entwicklung geredet.

2011 gegründet und heute schon Nummer 2 in Frankreich,  alle 15 Sekunden wird ein Wiko Gerät verkauft, Wiko Goa: Das erste 3G Smartphone für weniger als 50€, Wiko Kite: Das erste LTE Smartphone für weniger als 100€, das Wiko Rainbow als meistverkauftes online Gerät in Frankreich, …

Dann kam es zum wirklich interessanten Teil der Präsentation. Eigentlich wussten wir ja schon, welche Geräte auf der IFA vorgestellt werden: Rainbow Jam, Selfy, Lenny 2 und Sunset 2. Denkste!

Angeteasert wurde der nächste Teil des Events mit den Worten SOMETHING EXCLUSIVE. Präsentiert wurde dann das Pulp 4G und Pulp Fab 4G. Zwei Geräte die meines Erachtens wirklich interessant sind! Komplett erläutern wollen wir die beiden Geräte hier nicht noch einmal, schaut euch dazu einfach unsere News an.

Noch während der Präsentation unterhielt ich mich per Facebook mit einem Wiko Germany Mitarbeiter (Grüße an Stefan!). Nach – seinerseits – gefühlten 200 Versuchen, den optischen Kontakt per Winken mit uns aufzubauen, habe ich ihn dann ganz hinten tatsächlich entdeckt und wir haben einen kurzen Smalltalk geführt. Viel Zeit dafür war aber nicht, denn es ging weiter!

Und es ging ordentlich weiter! Noch ein neues Gerät! Das Wiko Fever! Ein Handy mit High-End Ausstattung! Sollte es nach dem Highway tatsächlich mal wieder ein richtiges Oberklasse Gerät von Wiko geben?! JA!
Gut, ich denke, man merkt mir meine Begeisterung für dieses Gerät an. Wobei ich da nicht der Einzige bin, denn alle Leute auf der Präsentation waren erst überrascht und dann begeistert vom Fever. Möglicherweise auch, weil es ein ganz besonderes, super sinnvolles und unverzichtbares Feature hat: DER RAHMEN LEUCHTET IM DUNKLEN! Yeah! 😉

Auch hier findet ihr mehr zum Fever in unserer News.

Zwischendurch liefen immer wieder Hostessen herum und verteilten Dinge. Zum einen gab es für alle Anwesenden tolle Goodies, bestehend aus einem Wiko Beutel, Wiko Mousepad, Wiko Kugelschreiber, Wiko USB Stick (mit Pressedaten zu den vorgestellten Handys) und Wiko Displayputztuch. Zum anderen gab es natürlich auch kulinarische Verpflegung, bestehend aus kleinem Fingerfood und Sekt. Beim Sekt waren sich die Mitarbeiterinnen immer nicht ganz sicher, ob sie mir diesen nun anbieten sollen (so wohl das Protokoll) oder nicht (man sieht ja recht deutlich, dass ich noch Minderjährig bin). Dreimal entschied man sich für ersteres, ich lehnte aber immer brav dankend ab. 😛

Wiko Event IFA 15

Bei Wiko müssen sogar Affen das Essen verteilen. Wenn das die PETA wüsste!

Danach war die Vorstellung vorbei und der Marketing und Produktmanagment Direktor von Wiko Germany, Ole Grosstück – den ihr ja schon von unserem Interview kennt – , kam zu uns. Auch hier wieder: Smalltalk und schon ein paar Vorbereitungen für das (zu diesem Zeitpunkt) morgige Gespräch.

Wiko Event IFA 15

Ole Grosstück und ich

Insgesamt kann man sagen, dass das ein richtig toller Abend war und sich Wiko wirklich viel Mühe gegeben hat! An dieser Stelle ein dickes DANKESCHÖN sowohl von mir, als auch von Rainer!

Wiko Event IFA 15

Der Bildschirm war wirklich groß!

Voller Vorfreude startete ich in den nächsten Tag. Schon kurz nach 10 war ich mit dem Team von Handy-FAQ.de, wo ich Moderator bin, auf der IFA. Leider war diese nicht mehr ganz so leer wie am Vortag und so kam es, dass ich dieses mal deutlich länger bis in Halle 25, Stand 106 gebraucht habe. Trotzdem war ich aber pünktlich genug da und hatte erneut noch ein bisschen Wartezeit. In dieser schaute ich mir die neuen Geräte an und probierte ein Selfie mit dem Wiko Affen zu machen. Leider hat die Technik versagt (war ja auch ein iPad – LOL!) und ich bekam das Foto eines italienischen Kollegen per E-Mail. Naja, es gibt wichtigeres auf der Welt. 😉

Wiko Event IFA 15

Ob dieses Selfie korrekt versendet wurde?

Dann stand das Interview mit Ole an. Alles dazu könnt ihr ja hier nachlesen, weshalb ich an dieser Stelle darauf nicht noch einmal eingehe.

Danach ging es nun auch für mich zu den anderen Ständen und Hallen. Nur ganz kurz: Ein Besuch auf der IFA lohnt sich für jeden, der Technik mag! Also, wenn es irgendwie geht, fahrt zu diesem Septemberwochenende nach Berlin!

Zwischendurch kam ich immer mal wieder am Wiko Stand vorbei und muss erneut Wiko danken. Ich bekam kostenfrei Wasser, Orangensaft und Fingerfood gegen den Hunger und Durst. So etwas bieten nicht viele Hersteller ihren Bloggern! Hut ab.

Wiko Event IFA 15

Das ‚Backend‘ des Wiko Standes

 

Zum Abschluss kann ich sagen, dass es ein wunderbares Wochenende für mich in Berlin war! Ich habe viele tolle Leute kennengelernt, bin von einer großen Offenheit einiger Hersteller (unter anderem Wiko) überrascht worden und hatte unglaublich viel Spaß!

Danke an alle, die maßgeblich dazu beigetragen haben! Danke an Handy-FAQ und Wiko!

 

The following two tabs change content below.
Anonymous
Schüler, Android Enthusiast, Wiko Besitzer, 15 Jahre alt
Anonymous

Neueste Artikel von Vincent (alle ansehen)

Anonymous

Vincent

Schüler, Android Enthusiast, Wiko Besitzer, 15 Jahre alt

1 Reaktion

  1. jordan2sheepy jordan2sheepy sagt:

    danke fuer den ueberblick, waere auch gerne dabei gewesen:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.