Wiko Rainbow Jam (4G) und Lenny 2 aufgetaucht

Heute gibt es Neuigkeiten zu gleich drei noch nicht in Deutschland offiziell vorgestellten Wiko Geräten. Mit dabei: Das Wiko Rainbow Jam, Rainbow Jam 4G und Lenny 2.

Rainbow Jam & Rainbow Jam 4G

Nach dem Rainbow Up, Up 4G, Lite und Lite 4G gibt es nun noch mehr Modelle in der Rainbow Serie. Zwei sind es an der Zahl und diese tragen die Namen Rainbow Jam und Rainbow Jam 4G. Die beiden Geräte unterscheiden sich nur sehr geringfügig von Rainbow Up (4G) und Lite (4G), so dass manch böse Zunge behaupten könnte, Wiko überschwemme den Markt mit Geräten…

Wiko Rainbow Jam (4G)

Wie dem auch sei, nun zu den technischen Daten! In beiden Geräten wurden ein fünf Zoll 1280 x 720 Pixel HD Display, 1 GB Arbeitsspeicher, 8 GB interner Speicher, eine rückseitige 8 Megapixel Kamera und ein 5 Megapixel Frontshooter verbaut. Der Unterschied liegt lediglich im Prozessor und in der LTE-Unterstützung. Während beim Rainbow Jam ein MediaTek MT6582 1,3 GHz Quad Core Prozessor verbaut ist, ist es beim Rainbow Jam 4G ein 1,1 GHz Qualcomm Snapdragon 210 Quad Core Prozessor. Wie der Name es schon vermuten lässt, hat das Jam 4G LTE und das Jam nur HSDPA+.

Die weiteren Details sind ein 2000 mAh Akku, Android Lollipop, Dual SIM Unterstützung sowie ein microSD-Karten Slot.

Wiko Rainbow Jam (4G)

Zum genauen Preis ist noch nichts genaues bekannt, bei WinFuture munkelt man über 99,- € für die 3G Version und circa 130,- € für die LTE-Version. Sicher ist aber, dass es wieder die Rainbow-typischen Farben geben wird. Ob die Handys überhaupt nach Deutschland kommen werden, ist ebenfalls noch nicht bekannt. Wir gehen aber davon aus, dass es höchstens eine Version auf den Markt hierzulande schafft.

Lenny 2

Das Lenny 2 ist der Nachfolger des Lennys der ersten Generation. Es ist wieder im Einsteigerbereich angesiedelt und bietet demzufolge auch sehr einfache Specs. Auf der Front sieht man erneut ein fünf Zoll großes Display mit einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln. Im Inneren gibt es leider nicht mehr zeitgemäße 512 MB RAM, dafür aber einen ausreichenden MediaTek MT6582 1,3 GHz Quad Core Chip.

Wiko Lenny 2

Die Kameras sind mit 5 Megapixeln (hinten) und 2 Megapixeln (vorne) wie erwartet auf keinen Fall die Besten, immerhin gibt es aber zumindest hinten Licht durch einen Blitz. LTE gibt es nicht, dafür aber einen 1800 mAh Akku. Ausgeliefert wird das Lenny 2 in vielen bunten Farben und mit Android Lollipop + Wiko UI. Ein Deutschlandstart ist fraglich, aber nicht ausgeschlossen.

Wiko Lenny 2

Auf der diesjährigen IFA, die in ein paar Tagen startet, wird es sicherlich mehr Informationen geben. Trotzdem würden wir von euch gerne wissen, was ihr denn so von den neuen Handys haltet?

Quelle und Bilder: WinFuture.de

The following two tabs change content below.
Anonymous
Schüler, Android Enthusiast, Wiko Besitzer, 15 Jahre alt
Anonymous

Neueste Artikel von Vincent (alle ansehen)

Anonymous

Vincent

Schüler, Android Enthusiast, Wiko Besitzer, 15 Jahre alt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.