Wiko Sunset 2: Nachfolger des Sunset in Spanien vorgestellt

Seit heute gibt es auf der Seite von Wiko Spanien, sowie der dazugehörigen Facebookseite den Nachfolger des Wiko Sunset zu bestaunen: das Wiko Sunset 2.

Wiko Sunset 2

Der Nachfolger des Einsteigergerätes für den kleinsten Geldbeutel (aktueller zu einem Preis von etwa 70€ neu zu haben) bleibt bei seinem Nachfolger technisch annähernd unverändert. Weiterhin arbeitet unter der Haube ein 1,3 GHz Dualcore-Prozessor (vermutlich weiterhin der MT6572), welcher von mageren 512MB RAM unterstützt wird. Auch der interne Speicher beträgt noch immer 4GB, kann aber weiterhin via Speicherkarte um bis zu 64GB erweitert werden (sofern diese FAT32 formatiert ist).

Der Bildschirm bietet wieder 480 x 800 Pixel – sicherlich nichts für Feinschmecker, aber das ist ja auch nicht das Ziel des Gerätes.

Softwareseitig kommt – den Produktbildern nach zu urteilen – die aktuelle WikoUI zum Einsatz. Das heißt, dass es keinen Appdrawer mehr gibt, sondern die Apps alle auf den Startbildschirmen, gegebenenfalls in Ordnern, abgelegt werden.

Zu den kleinen Neuerungen gehört auch das Design des Sunset 2. Der An/Ausschalter ist von oben auf die rechte Seite gerutscht, wodurch er besser zu erreichen sein sollte. Außerdem wurde die Kamera/LED-Kombination auf der Rückseite neu gestalltet und setzt sich nun mit einem diagonalen, schwarzen oval von der restlichen Rückseite ab.

Das Gehäuse wird auch weitehin in mehreren Farben erhätllich sein – Sowohl im klassischen Schwarz oder Weiß als auch – wikotypisch – in mehreren bunteren Tönen.

Wiko Sunset 2

Äußerst enttäuschend ist die Entscheidung seitens Wiko das Sunset 2 weiter nur mit Android 4.4 alias „KitKat“ zu bestücken. Welche Gründe sie dazu bewegt haben – sei es die geringe Leistung des Gerätes (KitKat ist ressourcenschonender als Lollipop), die kostengünstige Portierung der Software des Sunset 1 oder vielleicht auch der Mangel an Support seitens Mediatek (ohne die entsprechenden Sourcecodes kann kein Hersteller eine Androidversion anbieten) – ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Unter dem Strich bleibt ein Gerät, dass für manchen wohl eine Daseinsberechtigung haben wird, sei es zum Übergang, als Ersatzgerät während das Hauptgerät in der Reparatur ist, oder vielleicht auf Festivals, bei denen man das „Gute“ lieber daheim lässt, aber dennoch via Whatsapp oder Ähnlichem errreichbar sein will. All dies trifft aber schon auf das Wiko Sunset 1 zu. Ob es da zwingend einen solchen Nachfolger gebraucht hätte, der sich fast außschließlich im Hard- und Softwaredesign leicht unterscheidet, überlasse ich hierbei euch.

Wann, ob und zu welchem Preis das Wiko Sunset 2 nach Deutschland kommt ist derzeit noch nicht bekannt.

Quellen: Wiko Spanien, Wiko Spanien Facebook

The following two tabs change content below.
Anonymous

Björn

32jähriger, hilfsbereiter Android-Modder und -Kenner mit dem Hang einfachste Zusammenhänge in viel zu vielen Worten zu beschreiben und sich dabei über ein großes Auditorium freut
Anonymous

Björn

32jähriger, hilfsbereiter Android-Modder und -Kenner mit dem Hang einfachste Zusammenhänge in viel zu vielen Worten zu beschreiben und sich dabei über ein großes Auditorium freut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.