Sugar F7 mini – Der Wiko UFeel Prime Klon

Der Taiwanische Hersteller Sugar hat mit dem Sugar F7 mini ein Mittelklasse-Smartphone vorgestellt das in Erster Linie den Modebewussten Käufer ansprechen dürfte – nebenbei bemerkt gleicht es dem Wiko Ufeel Prime wie ein Ei dem anderen.

Wenn man von China-Phones spricht dann fällt oft ein Begriff – Copycats. Genau das war auch mein erster Gedanke als Vincent mir die Bilder vom Sugar F7 mini geschickt hat, die er bei seiner Durchreise durch Taiwan gemacht hat. Beim Design hat man sich im Hause Sugarphone nicht nur an dem Wiko Ufeel Prime orientiert, sondern es ganz und gar übernommen und auffällig verfeinert – ganz vorsichtig ausgedrückt.

Das Sugar F7 verfügt in der mini Variante über ein 5-Zoll Display mit einer Auflösung von 1080 x 1920 Pixel – sprich Full-HD. Das ganze wird durch einen Qualcomm Snapdragon 430 Octa-Core-Prozessor und 4GB RAM angetrieben. Für die richtige Grafik-Leistung soll eine Adreno 505 GPU sorgen. Der interne Speicher ist 32GB groß und kann mittels SD-Karte erweitert werden.

Bei der Kamera setzt Sugar auf eine 13-Megapixel Hauptkamera mit LED-Blitz und auf eine 8-Megapixel Frontkamera. In Bezug auf die Netzwerkunterstützung ist das Sugar F7 mini mit den meisten LTE-Netzwerkbändern ausgestattet, das für Deutschland wichtige Band 20 fehlt hier aber. Das einsetzten von 2 SIM-Karten ist ebenfalls möglich. Als Betriebssystem läuft das nicht mehr ganz so frische Android 6.0 Marshmallow mit Sugar OS.

Wem diese Eckdaten jetzt sehr bekannt vorkommen, den möchte ich hier an das Ufeel Prime verweisen. Wir sehen, auch hier hat sich Sugarphones einfach mal das Datenblatt vom Ufeel Prime gemopst.

Wie eingangs erwähnt hat sich Sugar bei dem Design noch etwas Besonderes einfallen lassen und hat sich mit dem Österreichischen Unternehmen Swarovski zusammengetan – samt Made with Swarovski Schriftzug auf der Rückseite. Um das Smartphone in besonderer Weise von der Masse abzuheben hat Sugar und Swarovski künstliche Edelsteine um die Kamera herum gearbeitet. Diese wurden Händisch eingelegt.

Swarovski Edelsteine im Sugar F7 mini

Der Schriftzug „Designed by Sugar in France“ lässt mich hier aber etwas verdutzt aus der Wäsche gucken. Eine mögliche Liebeserklärung an das Ufeel Prime von Wiko? 😉

„Designed by Sugar in France“

In jedem Fall ist das Sugar F7 mini ein Hingucker und kommt in den Farben Champagner Gold und Rose Gold zu einem umgerechneten Preis von 230 Euro. Das Wiko Ufeel Prime ist in Deutschland schon zu einem Preis von 222 Euro zu haben.

Doch bevor ihr drauf losstürmt um euch den Ufeel Prime Klon zu Ordern müsst ihr wissen, dass das Sugar F7 mini ausschließlich für Taiwan vorgesehen ist.

Was denkt ihr?
Sugar oder Wiko: Welches Smartphone-Design kann euch mehr überzeugen?

Quelle: Beitragsbild Sugarphone.com / Bilder Vincent

The following two tabs change content below.
Anonymous

Viktor

Nerdy by Nature. Liebt die Android-Welt und gute Videogames.
Anonymous

Viktor

Nerdy by Nature. Liebt die Android-Welt und gute Videogames.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.